The Legend of Shangri-La

Mit echtem Geld spielen:

9.8
100% Bonus bis zu 1600€
Zum Casino

The Legend of Shangri-La Testbericht

Bekommt 9.3 von 10 Punkten.

Shangri-La – Ein mystischer Ort

Die Stadt Shangri La liegt in Tibet, doch es gibt diesen Ort nicht wirklich. Es handelt sich vielmehr um eine mystische Gegend aus dem britischen Roman Lost Horizon von 1933. Doch heute ist Shangri-La vielmehr als nur ein fiktiver Ort. Die Stadt ist zu einem Synonym für das Paradies geworden. Zu einem Ort also, zu dem auch die tierischen Mönche aus NetEnts The Legend of Shangri-La durch Mediation gelangen wollen. Ob es ihnen gelingt, liegt an den Spielern, welche für ihre Hilfe mit hohen Gewinnen belohnt werden.

Wie in einem Garten

Das Spieldesign ist wundervoll gestaltet. Auf der einen Seite sind die klassischen Symbole sehr gut gelungen. Es gibt beispielsweise niedrige Gewinnsymbole, wie die Kirschblüte, den Schmetterling, den Karpfen und die Libelle und es gibt die höheren Gewinnsymbole, welche sich jeweils über zwei Felder erstrecken und einen meditierenden Tiger, Elefanten oder Affen zeigen.

Auf der anderen Seite gibt es den Kleinen Panda (oder auch Roten Panda genannt) In Mönchskutte und mit Zauberstab, welcher als animierte Figur am linken Spielfeldrand das Geschehen beobachtet. Interessiert schaut er dem Spieler und den rotierenden Walzen zu. Wird ein Gewinn angezeigt, so freut er sich für den Spieler mit. Sollte jedoch ein Gewinn nur knapp verfehlt werden, kann es durchaus sein, dass der Mönchspanda ein klein wenig mit Magie nachhilft.

Kein klassischer Slot mit Gewinnlinien

The Legend of Shangri-La ist ein Cluster-Slot. Das bedeutet, dass hier die Gewinne nicht anhand von vorgezogenen Gewinnlinien entstehen, sondern mittels Gruppierungen erzielt werden. Das gesamte Spielfeld besteht aus sechs Spalten und fünf Reihen, 30 Feldern insgesamt. Wie bereits erwähnt, beanspruchen die drei Tiere jeweils zwei Felder für sich, während alle anderen mit einem Feld über das Spielfeld rauschen. Um zu gewinnen, müssen nun mindestens 9 und höchstens 30 Felder mit demselben Symbol aneinander liegen. Diese Gruppen bzw. Cluster sorgen für die klimpernde Kasse des Spielers im paradiesischen Shangri-La.

Die RTP-Rate (Return to Player) beträgt in diesem (auch kostenlos) spielbaren Online-Slot 96,59 %. Selbstverständlich gibt es auch WILDs und Scatter. Die WILD-Symbole in Form magischer grüner Kugeln, befinden sich jedoch nicht auf dem gewöhnlichen Spielfeld, sondern werden – wie bereits erwähnt – zufällig vom Panda an der Seite eingefügt. Die Doppelfelder mit Drachensymbol und FreeSpin Aufschrift müssen mindestens drei Mal im Feld erscheinen (angeschnittene FreeSpins werden ins Spielfeld geschoben), um Freispiele zu erhalten. Die folgende Übersicht zeigt, wie viele Freispiele es für die Scatter gibt:

  • 3 Scatter = 5 Freispiele
  • 4 Scatter = 6 Freispiele
  • 5 Scatter = 7 Freispiele
  • 6 Scatter = 8 Freispiele

Wenn sich Meister Panda besonders freut: Re-Spin-Sonderfunktion

Eine Besonderheit hat sich NetEnt dann auch noch für seinen Spielautomaten The Legend of Shangri-La einfallen lassen. Eine Re-Spin-Funktion, die dann auftreten kann, wenn es zwei Cluster desselben Symbols auf einem Spielfeld gibt, die alleine aber nicht groß genug zum Gewinnen sind. Nun bleiben alle Gewinnfelder dieses Symbols stehen, während sich alle anderen Felder erneut drehen. Wie wir aus eigener Erfahrung zu berichten wissen, hilft uns der Rote Panda auch hier und sorgt dafür, dass noch eine gute Menge an weiteren Gewinnsymbolen zu unserem neu entstehenden Mega-Cluster dazukommt.

Fazit – Nettes Konzept, starke Umsetzung

Zugegeben, The Legend of Shangri-La Clusterpay von NetEnt ist keine Sensation. Auch wenn die Gewinne durch Cluster und eben nicht Gewinnlinien erzeugt werden, gibt es so etwas auch bei vielen anderen Spielen. Dennoch haben wir diesen Slot sehr gerne gespielt, was nicht zuletzt auch an dem niedlichen Mönch lag, der so enthusiastisch bei der Sache war.