eines der größten online Casinos Europas
200 Freispiele bei Starburst
100% Bonus bis zu 200€
Bekommt 9.7 von 10 Punkten.

Live Blackjack spielen

Blackjack, oft auch als „21“ bezeichnet, ist bei weitem das beliebteste Casino-Tischspiel auf der ganzen Welt. Seine große Popularität rührt von der Tatsache her, dass es nicht nur spaßig, sondern auch sehr leicht zu erlernen ist.

Es ist aber nicht nur einfach die Regeln dieses Spiels zu erlernen, sondern auch eine Spielstrategie zu entwickeln, um sich einen Vorteil gegenüber dem Casino zu verschaffen.

Wenn Du Dich mit diesem Casino-Klassiker vertraut machen oder nur einfach Dein Wissen auffrischen möchtest, dann bist Du hier definitiv richtig. In diesem Artikel erfährst Du nämlich alles, was Du über dieses weltweit populäre Tischspiel wissen solltest!

Grundregeln und der Wert der Karten

Höchstwahrscheinlich das populärste Tischspiel auf der ganzen Welt: Blackjack ist ein Kartenspiel mit dem Hauptziel, eine Hand zu schaffen, deren Gesamtwert näher an 21 liegt als die Hand des Croupiers, ohne die Summe von 21 zu überschreiten. Fürs Spiel wird das klassische Deck mit 52 Karten und ohne Joker verwendet, aber es gibt auch andere Versionen von Blackjack, bei welchen mehrere Kartendecks benutzt werden.

Alle Bildkarten haben einen Wert von 10, während die Karten von 2 bis 9 den Wert haben, der auf ihnen auch abgebildet ist. Lediglich der Wert des Asses liegt ganz allein bei dem Spieler, denn diese Karte kann entweder 1 oder 11 Punkte wert sein.

Wie spielst Du das Spiel?

Bevor der Croupier die Karten an die Spieler verteilt, musst Du Dich zuerst für die Einsatzhöhe entscheiden. Diese variiert von Anbieter zu Anbieter bzw. von Softwareunternehmen zu Softwareunternehmen, das das Spiel entwickelt hat. In meisten Fällen kann die Einsatzhöhe zwischen 1 und 1500€ liegen, was bedeutet, dass dies ein Spiel für jedermann ist. Das ist auch einer der Gründe, warum Blackjack so beliebt unter den Spielern ist.

Wenn alle Spieler auf dem Tisch ihre Einsätze getätigt haben, verteilt der Croupier im Uhrzeigersinn jedem Spieler eine Karte, einschließlich sich. Dann verteilt er die zweite Karte an die Spieler, aber seine zweite Karte wird verdeckt gehalten.

Wenn der Croupier jedem Spieler eine Karte gegeben hat, wird seine verdeckte Karte aufgedeckt. Wenn die Summe seiner Karten 17 oder mehr beträgt, darf er keine neue Karte nehmen. Wenn die Summe jedoch 16 oder weniger beträgt, muss er eine neue Karte ziehen, und zwar bis die Gesamtsumme seiner Karten 17 oder mehr erreicht. Die Entscheidungen des Croupiers sind also immer und bei jedem Anbieter vollkommen automatisch, während der Spieler immer die Möglichkeit hat, eine oder mehrere Karten zu nehmen.

Die wichtigsten Begriffe im Blackjack

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die Du treffen musst, wenn Du Live Blackjack spielst, ist zu wissen, wann Du eine neue Karte nehmen bzw. wann Du stehen bleiben möchtest.

Hit – dieser Begriff bezieht sich auf das Anfordern einer weiteren Karte zusätzlich zu Deiner aktuellen Hand. In einem traditionellen Casino würdest Du nicht „Hit“ sagen, sondern mit dem Finger auf die Karten oder auf den Tisch tippen.

Stand – dies bedeutet, dass Du Deine aktuellen Karten behalten möchtest.

Double Down – am einfachsten erklärt bedeutet dieser Begriff, dass Du Deinen ursprünglichen Einsatz verdoppeln möchtest. In diesem Fall bekommst Du eine neue Karte und der Wert der ersten beiden Karten ist dabei unerheblich.

Split – wenn die ersten beiden Karten den gleichen Wert haben, hast Du die Möglichkeit, eine zweite Wette zu platzieren, die der ersten Wette entspricht. In diesem Fall werden die ersten beiden Karten jeweils als separate Blätter gespielt.

Insurance – wenn die erste aufgedeckte Karte des Croupiers ein Ass ist, hast Du die Möglichkeit, Dich zu versichern (engl. Insurance). Hierbei geht es um die Wahrscheinlichkeit, dass die zweite Karte ein Wert von 10 hat und der Croupier somit ein gewinnendes Blatt hat. Diese Option muss gekauft werden und dafür musst Du üblicherweise die Hälfte des ersten Einsatzes bezahlen. Wenn dann wirklich eine 10 beim Croupier zum Vorschein kommt, gewinnst Du die Versicherungs-Wette (2:1 Quote), aber Du verlierst natürlich Deine erste Wette.

Grundstrategie im Blackjack

Um beim Blackjack erfolgreich zu sein, gilt es jede einzelne Hand optimal zu spielen und eine gewinnende Strategie hängt immer davon ab, welchen Wert die aufgedeckte Karte des Croupiers hat. Wenn die aufgedeckte Karte des Croupiers ein gute ist, zum Beispiel 7, 8, 9, 10 oder ein Ass, solltest Du nicht aufhören zu ziehen, bis Du insgesamt 17 oder mehr erreicht. Wenn die Karte des Croupiers schlecht ist, zum Beispiel 4, 5 oder 6, solltest Du aufhören zu ziehen, sobald Du 12 oder mehr erreichst. Die Strategie hier ist es, nie eine Karte zu nehmen, wenn es eine Chance gibt 21 zu überschreiten. Die Idee hinter dieser Strategie ist es, denn Croupier sich selbst schlagen zu lassen, indem er 21 überschreitet.

Die Strategie für das Verdoppeln des Einsatzes lautet wie folgt: Mit 11 solltest Du immer verdoppeln. Mit insgesamt 10 solltest Du verdoppeln, sofern die aufgedeckte Karte des Croupiers nicht eine 10 oder ein Ass ist. Mit insgesamt 9 solltest Du nur dann verdoppeln, wenn die aufgedeckte Karte des Croupiers schlecht ist (2 bis 6).

Beim Teilen solltest Du immer ein paar Asse oder 8er Teilen. Identische 10er Karten sollten nicht geteilt werden und auch nicht ein Paar 5er, da zwei 5er insgesamt 10 ergeben. Ein Paar 4er sollte auch nicht geteilt werden, da 8 eine sehr gute Starthand ist. Im Allgemeinen können 2er, 3er und 7er geteilt werden, es sei denn, der Croupier hat eine 8, 9, 10 oder ein Ass. Schließlich solltest Du 6er nicht teilen, es sein denn, die Karte des Croupiers ist schlecht (2 bis 6).

Sicherheit und Ein- und Auszahlungsmethoden

Wie auch bei den anderen Live Casinospielen, solltest Du auch beim Blackjack ausschließlich bei zuverlässigen und Lizenzierten Anbietern Dein Glück auf die Probe stellen. Überprüfe also vor dem Spielen, welche Glücksspiellizenzen der Anbieter vorweisen kann und welches Softwareunternehmen für das Blackjack-Casinospiel verantwortlich ist. So stellst Du Betrug und Abzocke vollkommen außer Frage. Zur Verfügung stehen Dir üblicherweise alle gängigen Zahlungsmethoden, wobei die populärsten die klassische Banküberweisung, Kreditkarten und digitale Geldbörsen (Skrill, Neteller, usw.) sind. Im Allgemeinen solltest Du Dich immer gut für einen Casinobesuch vorbereiten, denn nur so kannst Du sicherstellen, dass Du faire Gewinnchancen beim Spielen haben wirst.

Viel Glück!