Online Casino Lizenz aus Spanien

In Spanien zeigten sich in den vergangenen Jahren ganz ├Ąhnliche Probleme, wie sie auch Italien oder Deutschland betrafen. Die europ├Ąische Gesetzgebung und entsprechende Urteile des Europ├Ąischen Gesetzhofes zwangen die Spanier zu einem Umdenken auf dem Gl├╝cksspielmarkt. Denn bis 2010 unterlag dieser Sektor weitestgehend einem staatlichen Monopol. Um jedoch auch anderen europ├Ąischen Anbietern den Zugang zum heimischen Markt gew├Ąhren zu k├Ânnen, wurde ordentlich umstrukturiert und in Folge dessen auch liberalisiert. Welche Auswirkungen dies auch f├╝r Sie als Spieler hat, zeigt dieser Text ├╝ber spanische Lizenzen f├╝r Online Casinos.

Antrag f├╝r eine Lizenz

Will ein Anbieter sein Online Casino in Spanien lizenzieren, so ist die staatliche Gl├╝cksspielbeh├Ârde Direcci├│n General de Ordenaci├│n del Juego DGOJ (zu Deutsch: Generaldirektion f├╝r die Regulierung des Gl├╝cksspiels) zust├Ąndig. Auffallend hierbei ist, dass andere EU-Lizenz auf dem spanischen Markt dennoch keine G├╝ltigkeit haben (anders als beispielsweise in Deutschland). Daher m├╝ssen ausl├Ąndische Anbieter definitiv eine spanische Lizenz erwerben, wenn sie auf diesem Markt aktiv sein wollen. Immerhin, das geht seit bald einer Dekade.

Auf der ├╝bersichtlichen Webseite der DGOJ finden sich zahlreiche Inhalte rund um Gl├╝cksspiel in Spanien. So lassen sich nicht nur die Gesetzestexte, sondern auch Protokolle von verschiedenen Meetings der Beh├Ârde nachlesen. Vieles ist dabei auf Englisch zug├Ąnglich, sodass internationale Anbieter einen einfachen Zugang zu den Antr├Ągen finden k├Ânnen. Die Geb├╝hren f├╝r eine Lizenz in Spanien setzen sich aus verschiedenen Teilen zusammen, die im Gesetzestext 13/2011 nachgelesen werden k├Ânnen. Zum gr├Â├čten Anteil f├╝r die Inspektion des Anbieters und die Ausstellung der eigentlichen Lizenz von 38.000 EUR kommen eventuell noch verschiedene kleinere Geb├╝hren hinzu.

Wer die Lizenz f├╝r ein Online Casino in Spanien einmal erworben hat, darf diese f├╝r 10 Jahre behalten, muss sich jedoch im Turnus von 2 Jahren von der DGOJ kontrollieren lassen. ├ťbrigens hatte die spanische Regierung die Steuern f├╝r Gl├╝ckspiel zun├Ąchst auf sehr hohe 25 % angesetzt. Im Zuge einer ├ťberarbeitung des Gesetzes in 2018 wurde diese jedoch auf 20 % abgesenkt, sodass man sich hier nun auch den anderen EU-Staaten ann├Ąhert.

Schutz der Spieler

Auch in Spanien finden sich die ├╝blichen Regularien zum Schutz der Spieler. Zum Beispiel gibt es die M├Âglichkeit des Selbstausschlusses. Hierf├╝r sind zahlreiche Informationen inklusive eines entsprechenden Antrags auf der Webseite abrufbar. Auch eine App f├╝rs Handy wird zum Download angeboten, um die Spieler bei der Vermeidung von gef├Ąhrdendem Verhalten zu sch├╝tzen. Sogar ein Internetforum, auf dem sich betroffene Spieler austauschen k├Ânnen, wird zur Verf├╝gung gestellt. Im Jahr 2019 hat sich zus├Ątzlich der Beratungsausschuss f├╝r verantwortungsbewusstes Spielen gegr├╝ndet, der noch weitere Ma├čnahmen und Hilfeangebote entwickeln m├Âchte.

Auf der anderen Seite findet sich auch eine zentrale Kontaktstelle auf der Webseite der DGOJ, welche im Konfliktfall zwischen Online Casino und Spieler vermitteln kann. Ausdr├╝cklich ausgeschlossen von diesem Angebot sind jedoch Probleme mit illegalen Anbietern. An dieser Stelle ist auch der Hinweis auf m├Âgliche Sanktionen gegen Online Casinos interessant. Denn die DGOJ hat die M├Âglichkeit, Geldstrafen gegen Betreiber zu erheben, wenn diese gegen Richtlinien oder Gesetze versto├čen. Damit muss nicht unbedingt ein Problem im Umgang mit den Spielern gemeint sein, aber es kann. Die Geldbu├čen k├Ânnen sich zwischen 100.000 und 50 Millionen EUR bewegen. Wir denken, dass gerade der Maximalwert daf├╝r sorgt, dass sich die Online Casinos ganz genau ├╝berlegen, wie sie mit ihren Spielern umgehen. Das wiederum f├╝hrt zu einem besseren Schutz der Spieler.

Finanzielle Vorschriften

Anbieter, die in Spanien aktiv werden m├Âchten, ben├Âtigen Eigenkapital und Sicherheiten. Zum Eigenkapital ist festzustellen, dass hier bereits 100.000 EUR auf spanischen Banken ausreichend sind. Hinzukommen jedoch 2 Millionen EUR an Sicherheiten, die jedoch auch in Form von Immobilien oder anderen Wertgegenst├Ąnden geleistet werden k├Ânnen.

Technische Bedingungen

F├╝r die spanische Lizenz muss der Anbieter seine gesamte Software durch die DGOJ ├╝berpr├╝fen lassen. Au├čerdem verlangt der Gesetzgeber, dass die spanischen Spieler auf eine TOP-Level-Domain aus Spanien, also mit der Endung .es, weitergeleitet werden. Anbieter m├╝ssen daher ihre Angebote auf spanischen Servern hosten.

Wie zuverl├Ąssig ist ein Online-Casino in Spanien f├╝r Sie als Spieler?

Die spanischen Beh├Ârden hinterlassen bei uns einen sehr guten Eindruck, da sie eine nicht nur informative und vielseitige englischsprachige Webseite zur Verf├╝gung stellen, sondern alle Informationen auch ansprechend pr├Ąsentieren. Davon profitieren Sie als Spieler in einem spanischen Online Casino ebenso, denn gerade die Punkte bez├╝glich des verantwortungsvollen Spielens und der Hilfestellung im Konfliktfall sind sehr umfangreich. Au├čerdem gilt in Spanien dasselbe wie auch in anderen EU-Staaten: Durch die Einbindung in die EU-Gesetze sind alle diese Staaten auf einem sehr hohen und sicheren Niveau, wenn es um die Erteilung von Lizenzen f├╝r Online Casinos geht.