Online Casino Lizenz aus Litauen

Unter den drei Baltikumstaaten ist Litauen der SĂŒdlichste. Auch Litauen trat 2004 der EU (und ebenso der Nato) bei. In dem kleinen Staat mit nur 2,8 Millionen Einwohnern wird ebenfalls mit Euro gezahlt, was ihn fĂŒr Spieler aus anderen Euro-LĂ€ndern ebenfalls interessant macht. Denn neben den anderen beiden baltischen Staaten, Estland und Lettland, gibt es auch ĂŒber den litauischen GlĂŒcksspielmarkt viel zu berichten. In diesem Beitrag schauen wir uns die Lizenz fĂŒr Online Casinos in Litauen einmal genauer an und wagen auch den Vergleich mit seinen beiden nördlichen Nachbarn. Nicht zuletzt auch, um die Frage zu beantworten, ob ein litauisches Online Casino fĂŒr Sie als Spieler zuverlĂ€ssig und empfehlenswert ist.

Antrag fĂŒr eine Lizenz

Es ist gar nicht lange her, dass im Jahr 2016 die zustĂ€ndige Gaming Control Authority under the Ministry of Finance of the Republic of Lithuania (zu Deutsch: GlĂŒcksspielkontrollbehörde beim Finanzministerium der Republik Litauen) rigoros gegen illegales GlĂŒcksspiel durchgriff. Schnell war eine Schwarze Liste erstellt und wer trotz Vorwarnung keine entsprechende Lizenz beantragt hatte, wurde komplett fĂŒr den litauischen Markt gesperrt. Das traf unter anderem auch renommierte BranchengrĂ¶ĂŸen.

Was also tun? Um eine Lizenz fĂŒr den GlĂŒcksspielmarkt in Litauen zu erwerben, muss man zunĂ€chst einmal auf Umwegen nach Informationen suchen. Denn die offizielle Webseite der dem Finanzministerium unterstellten Behörde ist mehr als spĂ€rlich eingerichtet. Hier finden sich lediglich drei Gesetzestexte in englischer Übersetzung, sowie Informationen ĂŒber die lizenzierten und illegalen Unternehmen im Lande. So lĂ€sst sich herausfinden, dass in jedem Falle zunĂ€chst ein litauisches Unternehmen mit Sitz im Inland gegrĂŒndet werden muss. Zu den erforderlichen LizenzgebĂŒhren lassen sich jedoch keine Angaben finden. Hier muss wahrscheinlich erst ein Antrag gestellt werden, bevor der interessierte Anbieter weitere Infos erhĂ€lt. Nur so viel steht fest: Es werden 15 % Steuern fĂ€llig auf die allermeisten GlĂŒcksspiele. Lediglich Lotterien verfĂŒgen ĂŒber einen reduzierten Steuersatz von 5 %.

Schutz der Spieler

Auch Litauen hat sich dem Schutz der Spieler verpflichtet und setzt alles daran, verantwortungsvolles Spielen durchzusetzen. Insbesondere das Mindestalter wird streng ĂŒberwacht. Wie jedoch bereits erwĂ€hnt, ist die englischsprachige Ausgabe der GlĂŒcksspielkontrollbehörde nicht besonders aussagefreundlich. Erst ein Blick auf die landessprachliche Webseite verschafft den Spielern weiter Informationen. So bietet man dort die Möglichkeit eines Antrags auf freiwilligen Selbstausschluss. Das ist gut und richtig, allerdings nichts, was wir nicht auch von anderen Lizenzgebern kennen.

Finanzielle Vorschriften

Die Regelung der vorzuweisenden Sicherheiten erinnert uns an Litauens Nachbarland Lettland. Allerdings ist sie hier sogar noch ein StĂŒckchen höher, denn wer eine Lizenz fĂŒr ein Online Casino erstehen möchte, muss nachweisen, dass er ĂŒber Finanzmittel in Höhe von 1,7 Millionen Euro verfĂŒgt. Das ist ein Betrag, den sich lange nicht jedes Unternehmen leisten kann und die allermeisten dubiosen Anbieter von vornherein ausschließt. Ein Pluspunkt also fĂŒr Sie als Spieler.

Wie zuverlĂ€ssig ist ein Online-Casino in Litauen fĂŒr Sie als Spieler?

Auch wenn wir davon ausgehen, dass in Litauen als EU-Mitglied keine bösen Überraschungen auf Sie als Spieler warten, so sind wir dennoch von den mangelhaften Informationen enttĂ€uscht, die auf der offiziellen Webseite angeboten werden. Dieser Umstand kann möglicherweise dadurch entschuldigt werden, dass die zustĂ€ndigen Behörden einfach noch nicht so weit sind. Denn auch in Litauen bewegt sich in Sachen Online Casinos gerade noch einiges. Empfehlen wĂŒrden wir Ihnen dennoch, erst einmal auf die Casinos mit anderen Lizenzen zurĂŒckzugreifen.