Coronavirus im Casino

Durch den Ausbruch des Coronavirus haben es die Casinos in Asien schwer. In Macau wurden kurzerhand alle Casinos für zwei Wochen geschlossen. Zwar sind sie wieder geöffnet, aber die Mitarbeiter müssen strikte Schutzmaßnahmen durchführen und, wesentlich schlimmer, die Touristen bleiben fern.[1][2] Das Milliardengeschäft hat durch die Schließungen und die aktuelle Situation einen schweren Hieb bekommen. Auch das durch chinesische Besucher dominierte Tigre de Cristal in Wladiwostok/Russland hat deutlich weniger Umsätze, geht aber davon aus, dass dies nur eine kurzfristige Situation ist.[3]

Macau alleine hat einen jährlichen, durchschnittlichen Umsatz vor Steuer von rund 35 Milliarden EUR. Zwei Wochen Ausfall haben somit schnell einen Defizit von 1,35 Milliarden EUR, also 1.350.000.000 EUR, zur Folge.[4] Insgesamt sind im Februar 2020 die Einnahmen rund 88% weggefallen. [5]

Die Situation ist sehr gut zu verstehen. Das Coronavirus SARS-CoV-2 löst eine Erkrankung namens COVID-19 (Corona virus disease 2019) aus. COVID-19 kann vor allem bei älteren Menschen und Personen mit Vorerkrankungen mit einer tödlichen Lungenentzündung enden. Bei dem Coronavirus ist eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung möglich. Durch eine Tröpfeninfektion können die Viren auch über einen Abstand von bis zu 1,80m übertragen werden.[6]

 

Aktuelle Schließungen, Änderungen und Regeln

Deutschland

Die Casinos und Spielbanken in Deutschland öffnen wieder nach und nach bzw. sind wieder geöffnet.

Österreich

In Österreich sind die meisten Casinos und Spielbanken geschlossen. Informiere dich auf der Webseite des Casinos. Es gilt die Einhaltung eines Mindestabstandes an den Spieltischen und Automaten sowie alle weiteren Corona-Hygienemaßnahmen zu beachten.

Niederlande

In den Niederlanden öffnen wieder alle Spielbanken, Spielhallen und Casinos ab dem 1. Juli 2020. Davon betroffen sind auch bekannte Ketten wie Holland Casino und Jack’s Casino in den holländischen Urlaubsgebieten. Leider sind sie seit dem letzten Jahr wieder geschlossen. Es gibt aber sogenannte Fieldlabs, um den Zugang mit Tests zu untersuchen.

Schweiz

Die Casino und Spielbanken in der Schweiz haben wieder geöffnet. Informiere dich gut über die einzelnen Maßnahmen, die im jeweiligen Casino getroffen wurden.

Belgien

In Belgien sind Casinos und Spielbanken geschlossen. Dazu gehören auch das VIAGE in Brüssel und die Spielbanken in den bekannten Orten Knokke, Blankenberge, Oostende, Middelkerke und Spa.

 

Auch eine Schmierinfektion über kontaminierte Oberflächen gilt als möglich

Beim Berühren kontaminierter Oberflächen und Gegenstände kann wahrscheinlich eine Übertragung stattfinden. Dies ist allerdings noch nicht sehr gut untersucht. Diverse Forschungsergebnisse zeigen, dass Coronaviren bei Raumtemperatur bis zu neun Tage lang auf Oberflächen aus Metall, Glas oder Plastik „überleben“ können. Im Durchschnitt sind sie vier bis fünf Tage infektiös. Eine Desinfektion der Oberflächen bereinigt die Situation. Es kann davon ausgegangen werden, dass dies auch für den neuen SARS-CoV-2 gilt.[7]

Eine Übertragung über Oberflächen könnte allerdings schnell erfolgen, wenn einfache Hygienerichtlinien nicht eingehalten werden. Insofern eine infizierte Person seine Hände nicht gewaschen hat und eine nicht infizierte Person Kontakt zur Oberfläche und anschließend zu seinen Schleimhäuten hat, kann der Virus übertragen werden. [8][9][10]

 

Schmierinfektion im Casino

Auch gehen wir davon aus, dass lokale Casinos alles Mögliche durchführen werden um eine Übertragung durch Schmierinfektion zu verhindern, stellen wir uns die Frage ob dies überhaupt möglich ist. Hunderte elektronische Geräte mit tausenden Knöpfen, Spielkarten und Jetons regelmäßig zu desinfizieren wird eine große Herausforderung sein. Das Risiko bleibt, da vor allem Tischspiele schnelle Spiele sind. Die Jetons wandern rund und der vorherige Spiele hat eventuell nicht die gut die Hände gewaschen oder sogar gerade in die Hände genießt.

 

Tröpfeninfektion beim großen Spiel

Neben dem Risiko einer Schmierinfektion bleibt auch die Möglichkeit einer Tröpfeninfektion bestehen. Dies ist relativ einfach an gut besuchten Spieltischen wie Roulette, Baccara oder Black Jack möglich. Spieler stehen dicht nebeneinander und auch der Croupier ist immer im Mittelpunkt des Geschehens. Im Idealfall ärgert man sich nur über den Schweißgeruch des Spielnachbarn oder freut sich über das Parfüm der Gegenspielerin. Es kann aber genau so gut sein, dass einer der Mitspieler  Virusträger ist und die anderen infiziert. Der Abstand der Spieler beträgt an den Spieltischen meistens nur einige Zentimeter. Dies ist für Viren – wie auch dem Coronavirus – ein leichtes Spiel beim großen Spiel.

 

Casinoschließungen gerechtfertigt

Casinos scheinen ein idealer Übertragungsort für Coronaviren zu sein. Das Schließen der Spielbanken in Macau war zwar sehr teuer, aber sicherlich gerechtfertigt. Dass die Besucherströme fern bleiben, ist nicht nur mit dem minimalen Reiseaufkommen nach Asien in Verbindung zu bringen, sondern auch mit der Einsicht der Casinobesucher.

Es gilt auf Abstand zu bleiben und eine gute persönliche Hygiene durchzuführen. Das ist in Casinos und Spielbanken schwer möglich. Daher haben auch in Europa Spielbanken deren Türen geschlossen.

 

Hygiene, Hygiene und nochmals Hygiene

Denkt bitte an die Hygieneempfehlungen:

  • Regelmäßig und gründlich die Hände mit Seife waschen – insbesondere nach dem Nase putzen, Niesen oder Husten
  • Husten und Niesen in die Armbeugen oder in ein Taschentuch – und entsorge das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel
  • Einhalten eines Mindestabstandes (ca. 1,5 bis 2 Meter) von Personen
  • Halte die Hände vom Gesicht fern – vermeide es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren

Zukunft

Wir können leider nicht in die Zukunft gucken, würde uns aber wünschen, dass sich die Lage wieder stabilisiert und wir am Abend wieder das große Spiel in eine der schönen Spielbanken spielen können.

 

Stand: 21. April 2021


Referenzen:

[1] Business Insider: China’s coronavirus crisis has devastated the world’s biggest casino hub as visitors avoid Macau amid outbreak fears. https://www.businessinsider.com/china-virus-turns-macau-into-gambling-ghost-town-2020-1?IR=T. 3. Februar 2020, abgerufen am 2. März 2020.
[2] Reuters: Only masked punters: Macau casinos reopen after coronavirus suspension. https://www.reuters.com/article/us-china-health-macau/only-masked-punters-macau-casinos-reopen-after-coronavirus-suspension-idUSKBN20D0YZ. 19. Februar 2020, abgerufen am 2. März 2020.
[3] GGRASIA: Tigre de Cristal feels virus chill, rebound soon: exec. https://www.ggrasia.com/tigre-de-cristal-feels-virus-chill-rebound-soon-exec/. 21. Februar 2020, abgerufen am 2. März 2020.
[4] statista: Gross revenue from gaming and gambling in Macao from 2008 to 2018. https://www.statista.com/statistics/253755/gross-revenue-from-gaming-and-gambling-in-macao/. März 2019, abgerufen am 9. März 2020.
[5] GGRASIA: Macau GGR down 88pct in Feb amid casino shutdown: DICJ. http://www.ggrasia.com/macau-ggr-down-88pct-in-feb-amid-casino-shutdown-dicj/. 1. März 2020, abgerufen am 9. März 2020.
[6] CCD: How COVID-19 Spreads. https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/about/transmission.html. 28. Februar 2020, abgerufen am 2. März 2020.
[7] BZgA: Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2). https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html. 28. Februar 2020, abgerufen am 2. März 2020.
[8] Merkur: Durch Geldscheine mit dem Coronavirus infiziert? Experte verrät, wie hoch das Risiko ist. https://www.merkur.de/leben/gesundheit/covid-19coronavirus-hoch-risiko-sich-durch-gegenstaende-anzustecken-zr-13564695.html. 2. März 2020, abgerufen am 2. März 2020.
[9] UNICEF: CORONAVIRUS (COVID-19): DAS SOLLTEN ELTERN WISSEN. https://www.unicef.de/informieren/aktuelles/blog/coronavirus-das-sollten-eltern-wissen/211680. 28. Februar 2020, abgerufen am 2. März 2020.
[10] Tagesspiegel: 45 wichtige Fragen und Antworten. https://www.tagesspiegel.de/wissen/coronavirus-faq-45-wichtige-fragen-und-antworten/25583902.html. 2. März 2020, abgerufen am 2. März 2020.
[11] BAG: Neues Coronavirus: Massnahmen, Verordnung und Erläuterungen. https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/massnahmen-des-bundes.html. 20. April 2020, abgerufen am 20.04.2020.